Sonntag, 16. August 2009

Garteneinblicke

Zuerst der schlechte Teil des Gartens. Leider müssen viele unserer Tannen ihr Leben lassen. Seit März fallen nach und nach meine geliebten Tannen. Aber sie sind zu hoch und lassen keine Sonne mehr in den Garten. Einige waren von den vielen Stürmen schon umgekippt, oder drohen beim Nachbarn in den Garten zu fallen. Hier seht ihr einen Übeltäter bei der Arbeit.

Einen Blick aus dem Fenster habe ich gewagt. Aber wenn die Tannen fallen, gehe ich nicht hin. Ich möchte die Tränen der Tannen nicht sehen.


Da liegt noch einige Arbeit vor uns. Die Entsorgungsberge werden immer höher und breiter.

Nun aber zum schönem Teil des Gartens. Es gibt auch noch "blühendes".

















































Hier werde ich morgen die Ruhe geniessen.
Ich wünsche euch auch einen wunderschönen und ruhigen Sonntag.
Liebe Grüße Chrissi

Kommentare:

Wonni hat gesagt…

Guten Morgen, liebe Chrissi!
Vielen Dank, dass Du Dich für Remmys Schicksal interessierst und dafür, dass Du mithilfst, andere darauf aufmerksam zu machen!!!
Dein Blog ist sehr schön; gefällt mir echt gut. Ich komme bestimmt wieder. ..auch, wenn mir die Tannen so leid tun. Ist immer traurig, wenn etwas "weg" muss.
Dafür blüht es in Deinem Garten ganz wundervoll!

Hab einen schönen Sonntag!
LG
Wonni

Liv hat gesagt…

liebe chrissi, danke für deine grüße! :)

oh, habt ihr einen tollen garten - und ja, die tränen der tannen kann ich verstehen, aber manchmal muss was sein, was sein muss ...

wenn die sonne dann wieder ungehindert fluten kann, ist's doch auch schön. dafür beglückt dich dann vielleicht ganz anderes gewächs ;).

der *gute* teil des gartens ist ja herzig! da verweilt man gern, das glaube ich.

ich hätte unser stücklein garten auch ganz anders ... aber das wetter und so manche gegebenheit (bäume, die im weg stehen, die wir aber nicht fällen dürfen, weil sie nachbars eigentum sind ;)) machten uns viele, viele striche durch die planung.
aber wir arangieren uns, es geht schon ... :o)

liebe grüße! ♥

barbaras countryhome hat gesagt…

Hallo Chrissi,
Du bist ja ganz traurig!!! Aber wenn so große Tannen im Garten stehen, muss er schon riesig sein. Schade ist es sicherlich!!! Dafür hast Du aber auch einen wunderschönen blühenden Garten!!!
Ganz liebe Grüße Barbara

Babs hat gesagt…

Ein netter Gärtner hat uns mal erzählt: „Tannen gehören in den Wald
und nicht in einem Garten.“
Naja wenn er meint...schade ist es doch.Dein Garten sieht doch soo schöön und zauberhaft aus,
da überwindest Du sicherlich den Abschied der Tannen;-)
Dir einen angenehmen Wochenstart!!!
Liebe Grüße Babs

Chrissi hat gesagt…

Hallo Chrissi! Hey, der Rabe gehört auch zu meinen meistgesägten Motiven! Hab ich schon viel verschenken müßen---steht auch schon wieder auf meiner Herbst-Bastel-Liste (auch für mich).
Schöner Garten, ihr habt aber auch noch viel Arbeit dort! Und auch eine Ente schaut hervor! *g*- LG Chrissi, die Landlady

Babsi hat gesagt…

Hallo
Ja es ist schade um die vielen schönen Tannen und der Berg der weinenden Tannen wird immer höher,doch für jede gefällte kannst du eine neue kleine Tanne pflanzen,das trocknet dann die Tränen der gefällten und der rest deines Gartens ist traumhaft.
lg Babsi

Fuchsienrot hat gesagt…

Hallo Chrissi,
ja, es ist sehr schade um die Tannen. Aber ich denke, ihr habt richtig gehandelt, denn Tannen können eine echte Gefahr werden bei Stürmen. Meine Schwester hatte auch einige Tannen im Vorgarten und hat diese Baumfällaktion vor einigen Jahren hinter sich gebracht. Inzwischen ist ihr einst so dunkler Vorgarten ein sonniges, farbenfrohes Blumenparadies geworden und sie hat den Verlust der Tannen verschmerzt.
Deine Blütenbilder und Dekorationen sind wieder sooo schön anzusehen. :-)
LG
Angelika

Ann hat gesagt…

oh chrissi...das verstehe ich...mir tut auch jede pflanze oder baum leid der weg muss/soll...du wirst aber sicher anstelle der tannen etwas wunderschönes pflanzen...
wunderschöner garten hast du und riesig muss der sein...
liebe grüsse ann

Kleine-creative-Welt hat gesagt…

Hallo Chrissi,
das haben wir vor einigen Jahren in unserem Garten erleben müssen, als wir das Haus gekauft haben. Dort standen über 30 Tannen. Zum Teil sehr unansehnlich - es wuchs überhaupt nichts - ich hab um jede Tanne gekämpft und am Rand durften ca. 10 stehen bleiben und 1 schöne in der Mitte am Teich. Mittlerweile steht nur noch eine. Es ging einfach nicht mehr. Ich kann mich noch gut an die Kraterlandschaft erinnern, als die Wurzeln alle raus waren. Zum Heulen.
Irgendwann hat man sich dran gewöhnt und hat ja auch dann Raum für Neues.
So wie der "schöne" Teil des Gartens. Das Gartenschild ist süß. Und die schöne Deko, die du überall zwischen den herrlichen Blumen verteilt hast, gefällt mir gut.
Liebe Grüße - Ruth
Lie

Jana hat gesagt…

Hi Chrissi,nehme es nicht so schwer mit deinen Tannen.Wenn
jetzt viel Licht reinkommt,dann
wachsen deine Blumen viel besser.
Schöne Blumen hast du.

Liebe Grüße Jana

Musenkuesse hat gesagt…

Hallo liebe Chrissi,
die Fotos von deinem blühenden Garten sind wunderschön. Nicht traurig sein, wenn die alten Tannen aus dem Garten verschwinden. Es werden neue Sträucher oder Bäume ihren Platz einnehmen und dir sicherlich wieder Freude bereiten.
Schau mal auf meinen Blog, dort wartet etwas "Pinkes" auf dich!

Liebe Grüße
und einen schönen Abend
Tina

Anke hat gesagt…

Liebe Chrissi,

ohja es ist immer trauig, wenn Bäume gefällt werden müssen.

Euer Garten muss ja riesig sein und die wundervollen Blütenfotos gefallen mir sehr.

Liebe Grüße
aus Königstein
von Anke

Anonym hat gesagt…

This article will hеlp the іnternet viеwеrs for setting up new web sitе οr еven a ωeblog frоm ѕtart tо еnd.


Also visit my wеb blog - reputation management