Freitag, 18. März 2011

Gedenken an Japan

Erdbeben und Atomkatastrophe in Japan

Gebet um die Erhaltung der Schöpfung (1979) von Detlev Bock

1. Herr, unser Leben und die Welt sind in Gefahr geraten. Wir haben die Natur entstellt durch unbedachte Taten.Wir beteten den Fortschritt an; zum Zeichen, was er kosten kann, wächst Gift aus uns´ren Saaten.

2. Du gabst uns Forschergeist und Macht, den Lebensraum zu pflegen. Wir gaben wenig darauf acht und wirkten nicht zum Segen. Wir werden wach und merken nun, wir dürfen, Herr, nicht alles tun, was wir zu tun vermögen.

3. Gib, dass uns Wirtschaft und Gewinn nicht in die Irre treiben ,dass wir uns nicht dem Sog dahin gedankenlos verschreiben. Das Wohl des Menschenlebens nur und die Gesundheit der Natur muss letzter Maßstab bleiben.

4. Wir stoßen heute so wie nie an uns´res Wachstums Grenzen. Herr, gib uns Mut und Phantasie, die Technik zu ergänzen durch eine neue Lebensart, die Güter teilt und Kräfte spart mit allen Konsequenzen.

5. Wir Christen wollen nicht zurück in die vergang´nen Zeiten. Doch jeder soll an seinem Stück die Lebensform bereiten, die uns´ren Anspruch unbedingt in Einklang mit der Schöpfung bringt und ihren Wirklichkeiten.

6. Du hast die Welt uns anvertraut, sie menschlich zu gestalten. Wer für die Zukunft plant und baut, muss Dein Gebot entfalten. Wir stehen auf aus Schlaf und Traum und sind gewillt, den Lebensraum der Nachwelt zu erhalten.

(Aus: Du bist schön, meine Erde. Gebete der Schöpfung. Gesammelt und eingeleitet vonFranz Rieger, Herder 1986, S.140f)

Gott allen Lebens, wir denken an unsere Mitmenschen in Japan. Viele wurden durch die Flut hinweggerissen. Die Lebensgrundlagen sind zerstört. Die Bilder und Nachrichten machen uns ohnmächtig.
Im Blick auf Dich wagen wir das Licht der Hoffnung zu entzünden. Ein Licht, das den Weg in die Zukunft zeigt – in Japan, hier bei uns und an allen Orten unserer Welt. Lass uns nicht allein. Wir vertrauen Dir, dass Du das Leben und nicht den Tod willst. Lass uns Werkzeuge Deines Friedens werden. AMEN.

Kommentare:

Luna hat gesagt…

Ja! Man kann dies nur bejahen und darum beten.
LG von Luna

Heidegeist hat gesagt…

Wie wahr....LG Inge

Tretswelt hat gesagt…

Wunderschön!Ich bette mit.Schönes W.E.Bju.Lu.

Tretswelt hat gesagt…

Wunderschön!Ich bette mit.Schönes W.E.Bju.Lu.

crea-nette hat gesagt…

Danke, welch wahre Zeilen.
LG Janet

Jutta hat gesagt…

Wenn es doch viele Menschen lesen würden. Ich bete auch.
LG Jutta

Sabine hat gesagt…

Die Bilder machen fassungslos.
LG Sabine

Hilda hat gesagt…

My swiss Chocolate sammelt für Japan. Ich schenke Dir eine Tafel Schokolade!
Bitte klick einfach auf mein Blog um zu erfahren wie es funktioniert!

Liebe Grüsse
Hilda

Lilo hat gesagt…

Liebe Chrissi,
...die Bilder aus Japan machen sehr betroffen. Man fragt sich immer wieder, warum diese Menschen soviel Unglück ertragen müssen!
Wunderbar Deine lieben Zeilen, kann ich nur unterstützen!
Lieben Gruß
Lilo

Magia da Inês hat gesagt…

Olá, amiga!
Boa semana!
♫♫.•*¨*•♫♫¸
ღ°ºBrasil♫º
♥º